Bericht 3 Schweden 2019

Drucken

Am Montagmorgen brachten wir Guido zum Flughafen Landvetter. Er flog mit der Swiss zurück in die Schweiz. Wir gingen anschliessend nochmals in den Liseberg. Ich konnte wieder viele Bahnen fahren und auch bei den Geschicklichkeitsspielen (Würfeln und Wetthämmern) konnte ich mich beweisen. Däddy fuhr nochmals alle Bahnen und als wir den Liseberg verliessen waren wir alle müde.

Einkaufen und den Grill einfeuern war das Ziel am Dienstagmorgen. Wir verbrachten auch den Nachmittag und Abend um das Häuschen herum. Ich konnte gegen Däddy noch ein paar Tore auf dem Fussballplatz erzielen.

Der Mittwoch in der zweiten Woche verlief wie immer. Es mussten wieder alle unsere Gegenstände im Haus zusammengsucht und eingepackt werden. Ich konnte bei Mami noch etws Zeit für meinen Nintendo Switch heraus holen, damit ich ihn am Nachmittag noch benutzen konnte. Am späteren Nachmittag gingen wir noch in den See schwimmen. Also nur Mami und ich – Däddy schaute nur von draussen zu. Die restlichen Esswaren und Getränke wurden auch noch vernichtet.

Jetzt ist es Mittwochabend und ich gehe langsam ins Bett. Morgen folgt dann das Autoladen durch unsere Lademeisterin Mami und die Fahrt nach Trelleborg. Die Fähre Nils Holgersson sollte normal fahren und so sollten wir am Freitag um 07:30 in Travemünde sein. Dann folgen die 1000 km durch Deutschland und schwupp sind wir wieder in der Schweiz.

Fazit Schweden 2019:

– Hatten wir Hunde in unserer Nachbarschaft
– Wieder kein Elch vorbei gekommen
– Waren wir auf Hönö
– Hatten wir einen Gas-Grill
– Fuhren Guido und Däddy mit der Valkyria

Bis bald!

Euer Nils

Dieser Beitrag wurde unter Berichte 2019 veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Kommentar zu Bericht 3 Schweden 2019

  1. Avatar Erika sagt:

    Ja, wie schnell doch die Zeit vergeht ! wir sind froh, dass ihr wieder heil zu Hause angekommen seid und wünschen euch eine gute Nacht wieder in den eigenen Betten !

Kommentare sind geschlossen.