Bericht 2 Schweden 2017

Drucken

Am Sonntag habe ich den Fussballplatz intensiv genutzt. infolge Windböen und Däddy musste ich meinen Ball mehrmals beim Nachbargrundstück zurück holen.

Für die Regeneration stand der Whirlpool bereit und ich machte einen kurzen Lauf zum Strand.

Der Grillchef musste bereits Höchstleistungen erbringen und auf dem kleinen Grill viele grosse Fleischstücke zubereiten. Die schwedischen Würste schmecken mir am besten.

Kristianstad besuchten wir am Montag. Bei der Telia wurde unsere schwedische SIM Karte auf Vordermann gebracht und es wurde auch sonst noch einiges eingekauft. Den Zmitag nahmen wir dann in Sölvesborg zu uns. Nach der Rückverschiebung folgte neben dem Relaxen noch die Grillarbeit. Müde gimg ich dann ins Bett.

Karlshamn wurde am Dienstag auf dem Navi programmiert. Schönes Hafenstädtchen mit einer schonen Fussgängerzone. Auch konnte ich mit einem Zug durch die Stadt fahren. Auch hatten G und m Freude, da es hier einen City Gross mit „Ehrmann Grand Desserts“ gab.

Am Abend wurde der Grill wieder professionell eingefeuert und das Fleisch und die Würste schmeckten sehr gut. G und m machten sich noch eine Cervelat zum Dessert.

Mit viel Vorfreude ging es am Mittwoch auf die Insel Hanö. Per relativ kleinem Schiff ging es von Nogersund auf die Insel. Auf der Insel besuchten wir den Leuchtturm. Auch machten wir einen kleinen Wettlauf um die Insel. Da passierte es – als ich natürlich in Führung liegend, einen kurzen Blick zurück zu meinen Gegnern machte, verpasste ich eine Kurve und landete in einem Dornengebüsch. Zum Glück war die Sanität (Mama) sofort zur Stelle und konnte mich verarzten. Ich konnte dann den Lauf doch noch als Sieger beenden.

Bei rauem Seegang ging es dann zurück und wir verbrachten den restlichen Nachmittag um das Häuschen herum.

Am Donnerstag wurde ein ruhiger Tag am Fasanvägen verbracht. Neben der Hauptbeschäftigung „Grillieren“ wurden noch einige Runden Mario Kart 8 gespielt. Natürlich war ich immer vorne dabei.

Bis bald!

Euer Nils

Dieser Beitrag wurde unter Berichte 2017 veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.